subbild foerderung 1

Leitfaden

Programm-Management Klima- und Energiefonds

Mag.a Daniela Kain

Tel: +43(0)1 585 03 90-27
Mobil: +43(0)664 886 24 428

E-Mail

4. Call Smart Cities Demo 2013

Als Ergebnis der Ausschreibung 2013 werden acht Projekte gefördert: Die Projekte Smart-Region Stadt-Umland Süd Wien und Smart Mürz haben eine Zusage für die Entwicklung von Vision, Roadmap und Actionplan bekommen, das Projekt Smart City Wien Laxenburger Straße für die Vorbereitung eines Smart-City-Demoprojektes. Die Projekte Smart Cities Demo Aspern, Smart Regau und Hybrid Grids Demo Hartberg haben eine Förderzusage für Demonstrationsprojekte bekommen.
Im Ausschreibungsschwerpunkt 4 werden zwei Begleitmaßnahmen gefördert.

4. Call Smart Cities Demo 2013
Programm-Start 26.09.2013
Programm-Ende Ausschreibungspunkte 1, 3, und 4 am 30.01.2014; Ausschreibungsschwerpunkt 2 am 31.03.2014
Programmbudget 8,5 Mio. Euro
Einreichung 14 Einreichungen gesamt - 5 Einstiegsprojekte, 4 Demonstrationsprojekte, 1 Anschlussförderung zu transnationalen Projekten, 4 Begleitmaßnahmen
Geförderte Projekte
  • Ausschreibungsschwerpunkt 1:
    2 Projekte zu 1.1 Vision, Roadmap und Actionplan (Smart-Urban-Region Baden, Mödling, Schwechat; Region Mürz);
    1 Projekt zu 1.2. Vorbereitung Smart-City-Demoprojekt (Wien)
  • Ausschreibungsschwerpunkt 2:
    1 Leitprojekt: Smart Cities Demo Aspern
    2 Kooperative F&E Projekte: Smart Regau und Hybrid Grids Demo Hartberg
  • Ausschreibungsschwerpunkt 4:
    2 Projekte
    (Vorbereitung Begleitforschung der Smart-Cities-Initiative sowie Normung für die nachhaltige Entwicklung von Städten und Kommunen)
Fördervolumen

9,4 Mio. Euro eingereicht

7,8 Mio. Euro genehmigt

Ausgeschriebene Instrumente/Inhalte

1. Smart-City-Einstiegsprojekte: Diese dienen in erster Linie dazu, Vorarbeiten für nachfolgende Smart-City-Demoprojekte im Rahmen der Smart-Cities-Initiative des Klima- und Energiefonds zu leisten. Über das Instrument Sondierung werden die Kategorien Vision, Roadmap, Actionplan sowie Vorbereitung Smart-City-Demoprojekt angeboten.
2. Smart-City-Demoprojekte: Es sollen sichtbare Umsetzungsmaßnahmen in urbanen Räumen entstehen, die bestehende bzw. bereits weitgehend ausgereifte (Einzel-)Technologien und Methoden, (Einzel-)Systeme sowie (Teil-)Prozesse zu interagierenden Gesamtlösungen integrieren. Diese sollen im städtischen Umfeld erprobt, beobachtet und anhand von Zielindikatoren evaluiert werden.
3. Smart-City-Anschlussförderungen zu transnationalen Projekten: Hier werden Kooperative F&E-Projekte gefördert, die der Vertiefung bzw. Verbreiterung von Projekten dienen, welche in den beiden letzten Ausschreibungsrunden im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm in den Initiativen „Smart Cities and Communities“ bzw. „Energy-efficient Buildings“ (Einreichstichtag: 1.12.2011 bzw. 4.12.2012) eingereicht und genehmigt wurden und an denen zumindest eine österreichische Stadtverwaltung beteiligt ist.
4. Smart-City-Begleitmaßnahmen: Als Begleitmaßnahmen werden folgende Inhalte über das Instrument F&E-Dienstleistungen ausgeschrieben, wobei pro Thema nur eine Beauftragung erfolgen wird:

  • Vorbereitung Begleitforschung der Smart Cities-Initiative
  • Normung für die nachhaltige Entwicklung von Städten und Kommunen
 
smartcities: Förderung