subbild europa

Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) "Smart Cities and Communities"

Mit der Gründung einer Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) für Intelligente Städte und Gemeinschaften ("Smart Cities and Communities" - SCC) im Juli 2012 möchte die Europäische Kommission die Entwicklung und Implementierung intelligenter städtischer Technologien vorantreiben.

Die Europäische Kommission schlägt vor, Forschungsmittel künftig besser koordiniert zu investieren, um im städtischen Raum Vorzeigeprojekte aus den Bereichen Energie, Verkehr und Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zu fördern. Die Energie-, Verkehrs- und IKT-Industrien sind aufgefordert, mit den Städten zusammenzuarbeiten und ihre Technologien zu integrieren, um besser auf die Bedürfnisse der Städte einzugehen. Innovativen, integrierten und effizienten Technologien wird es somit ermöglicht, sich zu entfalten und den Markt zu durchdringen, während zugleich die Städte in das Zentrum dieser Innovation gerückt werden. Forschungsinvestitionen sollen sowohl von der Industrie als auch von der öffentlichen Hand kommen. Öffentliche Fördermittel sollen aus den Mitgliedsstaaten sowie aus den Programmen der Europäischen Kommission fließen. Mittel aus dem Forschungsrahmenprogramm (künftig: Horizon 2020) werden über jährliche Aufrufe zur Einreichung von Projektvorschlägen vergeben, davon alleine 365 Mio. Euro für das Jahr 2013.

 grafik stadt 130419

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie ist Österreich involviert und wie kann ich mich einbringen?

Experten des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) sind Mitglied der von der Europäischen Kommission eingerichteten hochrangigen Steuerungsgruppe. Österreichische Unternehmen, Forschungsorganisationen, Städte und Interessensverbände haben hier die Möglichkeit den Prozess zu verfolgen und dem bmvit entsprechende Rückmeldungen bzw. Fragen zu den im Laufe des Prozesses erstellten Dokumenten und Präsentationen zu übermitteln. Diese können dann auf Europäischer Ebene Eingang finden. Bitte kontaktieren Sie Fr. Dr. Susanne Meyer.

Was sind aktuelle Entwicklungen und Aktivitäten in der EIP „Smart Cities and Communities“?

  • 09. Oktober 2014: Action Cluster Kick-Off, Brüssel
  • 16. Juni 2014: Deadline für die Einreichung eines „Commitment“ für die EIP SCC
  • 28. Februar 2014: Brokerage Event als Vorbereitung für den Call for Commitments
  • Dezember 2013 bis Frühjahr 2014: Entwicklung eines "Operational Implementation Plans"
  • 27. November 2013: Präsentation EIP SCC auf der Smart Cities Week in Wien
  • 26. November 2013: EIP „Smart Cities and Communities“ Launching Event in Brüssel
  • Herbst 2013: Entwicklung eines Strategischen Implementierungsplans für die EIP „Smart Cities and Communities“
  • September 2013: Information Day für Mitgliedsstaaten zur EIP „Smart Cities and Communities“
    • Präsentation Paul Timmers, Europäische Kommission Generaldirektion, DG CONNECT
    • Präsentation Hans-Günther Schwarz, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
  • Juli 2012: Einrichtung der EIP „Smart Cities and Communities“ durch die Europäische Kommission

 

 
smartcities: Europa