Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

subbild service 1

Konferenz "Das Europa der Städte"

14.06.2018 | 02:30 Uhr | Rathaus Wien, Stadtsenatssitzungssaal, 1082 Wien

Europa wird in den Städten gelebt: Fast zwei Drittel der EU-Bevölkerung lebt in Städten, Tendenz steigend. Viele europäische Großstädte wachsen rasch – ihre Attraktivität ist ungebrochen. Urbane Zentren sind Orte der Innovation, Forschung, Bildung und Kultur. Sie sind Motoren für die regionale und nationale Wirtschaft, für das richtige Umfeld sorgen effizient geführte Stadtwerke und öffentliche Unternehmen. Städte sind Lebensraum für Menschen mit vielen verschiedenen Bedürfnissen. Für die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung bedeutet das große Herausforderungen, gerade im Bereich der Investitionen in öffentliche Infrastrukturen und besonders in Zeiten enger werdender Budgetspielräume. Die speziellen Bedürfnisse der EU-Städte müssen im europäischen Gesetzgebungsprozess gehört und berücksichtigt werden. Dazu wird im Vorfeld der Konferenz in Wien eine neue Arbeitsgruppe zu „Langfristigen öffentlichen Investitionen" des Städtenetzwerks EUROCITIES ins Leben gerufen.

Die neue Eurocities-Arbeitsgruppe "Langfristige Investitionen" soll Politik und Praxis zu Herausforderungen und Lösungen diskutieren und austauschen, um langfristige Investitionstätigkeiten von Städten zu fördern, insbesondere im Hinblick auf den Zugang zu Finanzmitteln für Städte. Darüber hinaus sollen Finanzinstrumente im Rahmen des EU-Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) sowie des Mehrjährigen Finanzrahmens (MFR) nach 2020 konzipiert und umgesetzt werden. Die Arbeitsgruppe wird zudem auf europäischer Ebene dafür lobbyieren, sinnvolle Regulierungen an die Stelle der derzeit unzureichenden Regeln zu setzen.

Die Konferenz „Das Europa der Städte – Investitionen in Nachhaltigkeit und Lebensqualität für alle" im Vorfeld der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft 2018 bietet eine optimale Plattform, um mögliche Ansätze auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene hinsichtlich langfristiger Investitionen im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Lebensqualität für zukünftige städtische Herausforderungen zu diskutieren.

Die Veranstaltung wird durch den Bürgermeister der Stadt Wien, sowie die beiden Präsidentinnen der Verbände VÖWG und VKÖ, Mag.a Renate Brauner und Dr.in Gabriele Domschitz eröffnet. Am Vorabend der Konferenz, am Mittwoch den 13. Juni 2018, findet im Rathaus ein Abendmpfang statt, zu dem alle TeilnehmerInnen der Konferenz und der Eurocities Arbeitsgruppe herzlich eingeladen sind. Dieser bietet die Möglichkeit des informellen Austausches mit anderen TeilnehmerInnen. Die Anmeldung für den Abendempfang erfolgt über den Anmeldelink. Beide Veranstaltungen sind für die TeilnehmerInnen kostenlos.

Programm: Link zum Programm 

Anmeldung: Link zur Anmeldung

Rückfragen:david.kainrath@vkoe.at

 

 
smartcities: Service