BiotopeCity is smart – Coca-Cola Areal in Wien

„Biotope City“ ist ein Leitbild, das eine Reihe Zielsetzungen verfolgt: Regenwasser-Retention, Senkung hochsommerlicher Temperaturen, Feinstaubbindung, Senkung der Unterhaltungskosten für Gebäude und Grünräume durch angepasste Systeme und Pflanzenwahl, soziale Kohärenz und Integration durch Einbindung von BewohnerInnen, Verbesserung der Biodiversität. Flora und Fauna fungieren dabei als Kooperanten zu einer kostengünstigen Bewältigung der Belastungen.

In Wien war mit der Planung eines Wohnquartiers auf dem Coca-Cola Areal mit ca. 950 WE ein Projekt gestartet, das erstmals in seinem Masterplan dieses Leitbild der „Biotope City“ zur Grundlage nimmt. Alle Akteure von Planung, Realisierung und (späterer) Nutzung dieses Projekts sind dahin übereingekommen, dieses Leitbild in einem differenzierten, koordinierten Einsatz von Maßnahmen der Begrünung zu realisieren. Diese Zielsetzung gab dem Projekt einen modellhaften Charakter, dessen Bedeutung weit über Wien hinausreichen konnte.

Dabei geht es um die Umsetzung eines Bündels von Begrünungsmaßnahmen, die zwar hier und da als einzelne bereits praktiziert worden sind, jedoch nie als Teil eines systematischen und aufeinander abgestimmten Vorgehens: mit innovativen Methoden zur Abschätzung von Effekten und Kosten von Grünbewuchs, integralen, kooperativen Planungsverfahren, Anpassung des Regelsystems von Stadt- und Bauplanung auf ‚lebendige‘ Baukomponenten, neuen Verfahren der Pflege von Begrünung unter Einbezug von BewohnerInnen.

Die Sondierung untersuchte die Hemmnisse, die sich dem Leitbild „Biotope City“ in den Weg stellen, und arbeitet Vorschläge aus, wie sie strukturell beseitigt werden können. Es wurde untersucht, inwieweit Streichungen von Begrünungsmaßnahmen vermieden werden können, auch durch den Einsatz neuer numerischer Berechnungsmethoden zur Abschätzung klimatischer Effekte und Kosten von Begrünung bereits im Entwurfsstadium.

Projektdaten – Sondierungsprojekt im 7. Call aus dem Jahr 2015
Projektstart: 01.09.2016
Projektende: 31.10.2017
Genehmigte Förderung: € 184.191,–
Genehmigte Projektgesamtkosten: € 251.322,–
Konsortium
Universität für Bodenkultur Wien – Institut für Landschaftsplanung (Konsortialführung)
Dr. Ronald Mischek ZT GmbH
Rüdiger Lainer + Partner Architekten ZT GmbH
Maria Auböck Arch. Dipl.-Ing. ÖGLA
G4C Green4Cities GmbH
wohnbund:consult

 

Summary

On the former Coca Cola site right next to the Wienerberg, a new district with around 900 apartments is being built. The planning model was “Biotope City”, which includes a wide range of landscaping measures. The “Biotope City is smart” study analysed the obstacles to the implementation of this model and developed proposals for their structural removal. The study also explored ways to optimise landscaping plans.

Zuletzt aktualisiert am 12/18/2017

Projektergebnisse

Ansprechpersonen

Projektleitung

Frau Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Doris Damyanovic

Universität für Bodenkultur Wien – Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur, Institut für Landschaftsplanung

Tel: +43(0)1/47654-7255

E-Mail

Programm-Management Klima- und Energiefonds Mag.a Daniela Kain +43 (0)1 585 03 90-27 +43 (0)664 886 24 428 E-Mail