Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

subbild foerderung 1

Leitfaden

Programm-Management Klima- und Energiefonds

Mag.a Daniela Kain

Tel: +43(0)1 585 03 90-27
Mobil: +43(0)664 886 24 428

E-Mail

4. Call Smart Cities Demo 2013

Als Ergebnis der Ausschreibung 2013 werden acht Projekte gefördert: Die Projekte Smart-Region Stadt-Umland Süd Wien und Smart Mürz haben eine Zusage für die Entwicklung von Vision, Roadmap und Actionplan bekommen, das Projekt Smart City Wien Laxenburger Straße für die Vorbereitung eines Smart-City-Demoprojektes. Die Projekte Smart Cities Demo Aspern, Smart Regau und Hybrid Grids Demo Hartberg haben eine Förderzusage für Demonstrationsprojekte bekommen.
Im Ausschreibungsschwerpunkt 4 werden zwei Begleitmaßnahmen gefördert.

4. Call 2013: "Smart Cities Demo"
Programm-Start 26.09.2013
Programm-Ende Ausschreibungspunkte 1, 3, und 4 am 30.01.2014; Ausschreibungsschwerpunkt 2 am 31.03.2014
Programmbudget 8,5 Mio. Euro
Einreichung 14 Einreichungen gesamt - 5 Einstiegsprojekte, 4 Demonstrationsprojekte, 1 Anschlussförderung zu transnationalen Projekten, 4 Begleitmaßnahmen
Geförderte Projekte
  • Ausschreibungsschwerpunkt 1:
    2 Projekte zu 1.1 Vision, Roadmap und Actionplan (Smart-Urban-Region Baden, Mödling, Schwechat; Region Mürz);
    1 Projekt zu 1.2. Vorbereitung Smart-City-Demoprojekt (Wien)
  • Ausschreibungsschwerpunkt 2:
    1 Leitprojekt: Smart Cities Demo Aspern
    2 Kooperative F&E Projekte: Smart Regau und Hybrid Grids Demo Hartberg
  • Ausschreibungsschwerpunkt 4:
    2 Projekte
    (Vorbereitung Begleitforschung der Smart-Cities-Initiative sowie Normung für die nachhaltige Entwicklung von Städten und Kommunen)
Fördervolumen

9,4 Mio. Euro eingereicht

7,8 Mio. Euro genehmigt

Ausgeschriebene Instrumente/Inhalte

1. Smart-City-Einstiegsprojekte: Diese dienen in erster Linie dazu, Vorarbeiten für nachfolgende Smart-City-Demoprojekte im Rahmen der Smart Cities Initiative des Klima- und Energiefonds zu leisten. Über das Instrument Sondierung werden die Kategorien Vision, Roadmap, Actionplan sowie Vorbereitung Smart-City-Demoprojekt angeboten.
2. Smart-City-Demoprojekte: Es sollen sichtbare Umsetzungsmaßnahmen in urbanen Räumen entstehen, die bestehende bzw. bereits weitgehend ausgereifte (Einzel-)Technologien und Methoden, (Einzel-)Systeme sowie (Teil-)Prozesse zu interagierenden Gesamtlösungen integrieren. Diese sollen im städtischen Umfeld erprobt, beobachtet und anhand von Zielindikatoren evaluiert werden.
3. Smart-City-Anschlussförderungen zu transnationalen Projekten: Hier werden Kooperative F&E-Projekte gefördert, die der Vertiefung bzw. Verbreiterung von Projekten dienen, welche in den beiden letzten Ausschreibungsrunden im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm in den Initiativen „Smart Cities and Communities“ bzw. „Energy-efficient Buildings“ (Einreichstichtag: 1.12.2011 bzw. 4.12.2012) eingereicht und genehmigt wurden und an denen zumindest eine österreichische Stadtverwaltung beteiligt ist.
4. Smart-City-Begleitmaßnahmen: Als Begleitmaßnahmen werden folgende Inhalte über das Instrument F&E-Dienstleistungen ausgeschrieben, wobei pro Thema nur eine Beauftragung erfolgen wird:

  • Vorbereitung Begleitforschung der Smart Cities-Initiative
  • Normung für die nachhaltige Entwicklung von Städten und Kommunen
 
smartcities: Förderung