subbild service 1

Link

Download

1. Wiener Logistik Tag + Smart Urban Logistics Day

12.03.2015 | Wien

Wie kann, soll oder muss die Stadtlogistik der Zukunft aussehen? Wo stehen wir heute in Bezug auf Effizienz und Nachhaltigkeit von Güterverkehr, Logistik, Ver- und Entsorgung in unseren Städten?

Bis 2030 wird die Erreichung einer im Wesentlichen CO2-freien Stadtlogistik in urbanen Zentren angestrebt. So lautet zumindest die Proklamation im Weißbuch der EU von 2011. Aber wie kann, soll oder muss die Stadtlogistik der Zukunft aussehen? Wo stehen wir heute in Bezug auf Effizienz und Nachhaltigkeit von Güterverkehr, Logistik, Ver- und Entsorgung in unseren Städten? Welche logischen, kooperativen, technologischen und regulativen Ansätze sind künftig erforderlich?

Der 1. Wiener Logistik Tag & Smart Urban Logistics Day steht unter dem Motto "Güterverkehrs (r) evolution in den Städten" und wird von Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner prominent eröffnet.. Diese Informations- und Diskussionsplattform ist für Interessierte aller Sektoren und Branchen offen. Vorträge und Präsentationen unterstützen dabei, Smart Urban Logistics als Handlungsfeld abzugrenzen. In den Forumsgesprächen wird vor allem eine zentrale Frage vorangestellt: Steht uns eine Evolution oder eine Revolution im städtischen Güterverkehr bevor?

Die VORSCHAU zu Sequenzen und Referenten im Überblick

Julius Menge als Vertreter der Senatsverwaltung Stadt Berlin wird in seiner Keynote aktuelle Trends und Entwicklungen präsentieren, aber auch gewonnene Erkenntnisse aus den "Lessons learned" vorstellen.

Die österreichische sowie wissenschaftliche Betrachtungsweise relevanter thematischer Schwerpunkte wird Andreas Breinbauer, Rektor Fachhochschule bfi Wien, in seiner Keynote darlegen.

Innovation. Kooperation. Effizienz. Innovationen können oftmals erst durch Kooperationen in die Praxis umgesetzt werden. Für eine nachhaltige Implementierung ist die Effizienz der Schlüsselfaktor. Die strategischen Perspektiven erläutern:

  • Theresia Vogel, Geschäftsführerin Klima- und Energiefonds
  • Thomas Weninger, Generalsekretär Österreichischer Städtebund
  • Roman Stiftner, Präsident BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich

Rahmenbedingungen. Herausforderungen. Entwicklungen. Die Rollen ihrer Unternehmen und Logistikbereiche im Kontext zu Smart Urban Logistics, sowie welche Rahmenbedingungen zu berücksichtigen sind, wie sie sich auf neue Herausforderungen vorbereiten und die künftigen Entwicklungen einschätzen, diskutieren

  • Reinhard Bamberger, Vorstandsdirektor Rail Cargo Austria
  • Andreas Bayer, Geschäftsführer REWE International Lager & Transport
  • Max Schachinger, Geschäftsführer Schachinger Logistik Holding
  • Karin Zipperer, Geschäftsführerin Hafen Wien

Konzepte. Technologien. Zukunftsperspektiven. Welche Konzepte sind erfolgversprechend? Welche Technologien werden sich durchsetzen und welche Zukunftsperspektiven sind absehbar? Unter anderem geben die Experten

  • Heimo Aichmaier, Geschäftsführer Austrian Mobile Power
  • Flavio Cueni, PR Manager E-FORCE ONE
  • Patrick Grassl, Abteilung Gesamtverkehr bmvit
  • Markus Niedermaier, Director PTV GROUP

Einblicke in die Entwicklungen und Tools von morgen und stellen innovative Lösungen vor.

Die BVL Österreich lädt Sie auf das Herzlichste zu dieser hochkarätigen PREMIERE ein. Anmeldungen unter bvl@bvl.at sind ab sofort möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder nur EUR 120,-, Normaltarif EUR 190,-, jeweils netto pro Person.

 
smartcities: Service