subbild service 1

MM.WERK Architektur . Projektentwicklung . Forschung

Kontakt

MMWERK
Ansprechpartner: Frau Arch. Dr. DI Marina Mather
Adresse: Alliiertenstrasse 1 / 27
1020 Wien
E-Mail: office@marinamather.com

Programmthemen:

Gebäude, System 'Stadt' und System 'urbane Region'

Wir bieten:

MM.WERK Architektur I Projektentwicklung I Forschung bietet einen sehr komplexen Zugang zu Stadt, Gebäuden und Bürgern. Wir verbinden Erfahrung und Know-how aus Forschung und Entwicklung bis hin zur Implementierung mit starkem Fokus auf Nachhaltigkeit. Im Aufgabenfeld Architektur und Städtebau erarbeiten wir kreative, nachhaltige, lokal abgestimmte Lösungen und setzen sie entlang der Leistungsphasen HOAI um. Vorweg sorgt Programming für das Erarbeiten der richtigen Aufgabenstellung. Im Aufgabenfeld Entwicklung steht z. B. die Erhebung aller erforderlichen Rahmenbedingungen Technische Due Diligence im Vordergrund, dann folgen Nutzungskonzept und Masterplan, oder die Entwicklung alternativer und innovativ Stadtentwicklungskonzepte, z. B. Bottom-up Approach und partizipative Modelle. Im Aufgabenfeld Forschung haben wir Erfahrung aus drei Forschungsprojekten zum Thema nachhaltige Stadt: ISR - Intermodale Schnittstellen im Radverkehr, ZEUS –Zero Emission Urban System, und »Morgenstadt: City Insights« Phase 1. Speziell aus dem letztgenannten Projekt liegen 100 internationale, ausgewertete Praxisbeispiele vor. Siehe auch www.marinamather.com/Forschung/ Nachhaltigkeit. Die Umsetzung aller 3 Felder erfolgt in Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams und anhand gemeinsam entwickelter Zielvorstellungen.

Wir suchen:

Regionen, Städte, Quartiere, Bürgermeister, Stadtplanungsämter, Bürger, Unternehmen, Unternehmensnetzwerke, Entwickler und Investoren, die bewusst Verantwortung übernehmen nachhaltig zu handeln, und ihre Städte dahingehend transformieren. In dieser Weise kann es erfrischend sein auch KMU´s in ihr interdisziplinäres Team einzubinden. Wir haben jüngst 100 Praxisbeispiele für Nachhaltigkeit weltweit erforscht, wir beraten und entwickeln neue Prozesse und Lösungen für die Implementierung nachhaltiger Maßnahmen, individuell und ganz lokal abgestimmt auf Ihre Stadt. Wir sind an der Umsetzung von Leuchtturmprojekten ebenso interessiert, wie an der Adaptierung bestehender Quartiere.

Unsere Vorstellungen zu smart energy

´Smart Energy´ (energieeffiziente Gebäudetechnik, erneuerbare Energien) ist ein Teil einer ´smarten Stadt´. ´Smart City´ ist ein Teil von u n s, den "Smart Citizens", und bereitet den Boden für ein lebenswertes Umfeld! Welcome Smart Citizens. Der kluge Bürger weiß um die Bedeutung der Industrialisierung, allem voran ihrer Ikone, der Dampfmaschine und den damit verbundenen Erleichterungen für die Menschen des 19. Jh. Der Smart Citizen hat längst die Schäden erkannt, die ungebremster Fortschrittswille in unserer Umwelt hinterlassen hat - 20. Jh. Der neue Smart Citizen denkt also um: Er weiß, dem mechanischen Zeitalter wird das biologische Zeitalter des 21. Jh. folgen. Eingedenk und mit Rücksicht auf die globalen Zusammenhänge nimmt er jetzt biologische Kreisläufe zum Vorbild. In Energiekreisläufen, nicht in der Mentalität einer Wegwerfgesellschaft, der letzten 5 Dekaden, wird jetzt gedacht und gehandelt. Der neue Smart Citizen verbündet sich mit Gleichgesinnten und geht die Sache lokal an. Ganz nebenbei verbessert er damit die Lebensbedingungen seiner Spezies - Stück für Stück. "Wer hätte das gedacht - war hier nicht ´Smart Energy´ am Werk?

Über uns

Think tanks. ´Nur gut gestellte Fragen bringen gute Antworten hervor!´ Prozesse zu überdenken und gegebenenfalls neu zu formulieren steht v o r der Beschäftigung mit dem einzelnen Objekt. Der Erkenntnis folgend, dass am Anfang des Bauprozesses die Einflussnahme hoch ist und gegen Ende minimal, ( - die Kosten verhalten sich genau umgekehrt), sind die großen Aufgabenfelder Forschung und Entwicklung hinzugetreten. Diese werden als wertvolle “Think –Tanks“ betrachtet, da sie v o r dem Architekturentwurf ansetzen und das System Stadt als Ganzes, mit den bestehenden Prozessen und Kreisläufen, zu hinterfragen in der Lage sind. Nur so kann der Transformationsprozess hin zur Nachhaltigkeit ´wirklich nachhaltig´ eingeleitet werden.
 
smartcities: Service